Marktberichte

KUPFER

aktualisiert am: 16.11.2017 

 

Kupfer: HIGH: 6780 LOW: 6713 Close: 6773  

Unterstützung: 6720 Widerstand: 6875/6992 Contango: 36,50 

 

Im Zuge insgesamt festerer Industriemetalle legte Montag auch Kupfer bis auf $6.932 zu. Begründet wurde der Kursanstieg mit vorsorglichem Kaufinteresse im Hinblick auf eine Nachfrageausweitung aus der E-Mobilität. Damit erfährt der Markt nichts Neues, die Kurse ziehen dennoch an. Denn diese Bewegung war auch technisch getrieben, nachdem die Seitwärtsbewegung der letzte Woche den Markt nicht inspirierte. Die dann im Rahmen der Erwartungen liegenden Konjunkturdaten aus China dämpften die Laune aber wieder. Im Oktober wuchs die Industrieproduktion im Jahresvergleich um 6,2% (Vormonat: 6,6%), die Einzelhandelsumsätze um 10,0% (10,3%) und die Anlageinvestitionen um 7,3% (7,5%). Kupfer fiel mit Bekanntgabe dieser Zahlen unter wichtige Chartmarken bei $6780/6750 und setzte gestern diese Abwärtsbewegung bis zur Unterstützung bei $6.720 fort. Diese Linie hält bisher. Ohne nennenswerte Meldungen wird dieses charttechnische Ping Pong voraussichtlich weiter anhalten. 

Kupfer (in US Dollar/Tonne)

DOLLAR / EURO

HIGH: 1,1805 LOW: 1,1658  

 

Der Euro konnte in den letzten Tagen dank guter BIP-Zahlen aus Deutschland (+2,8% im Jahresvergleich) zulegen und zeitweise über $1,1800 handeln. Die Aussicht, dass die EZB ab dem kommenden Jahr ihr Anleihenankaufprogramm langsam zurückfahren wird, wird vom Markt auch positiv aufgenommen, weil die aktuellen Konjunkturzahlen diesen Weg unterfüttern werden.  

Von US-Seite dürfte die Unsicherheit hinsichtlich der Steuerreform bedrücken. Aber auch die letzten Kommentare seitens der Fed belasten, die nochmals den Blick auf eine noch unzureichende Inflationsentwicklung richteten. Der Glaube an einen kontinuierlichen US-Zinserhöhungszyklus könnte damit leicht beschädigt werden.  

Heute stehen wichtige US-Konjunkturzahlen auf der Agenda, die das Bild auch wieder ändern könnten. 

EZB-Fixing (14:15 Uhr) (Dollar/Euro)